• Home
  • Pulverturm
  •  
  • Erste Planung für ein Jugendzentrum gibt es bereits im, Jahr 1972. Die nächsten konkreten Schritte erfolgen jedoch erst anlässlich der 1000 Jahr Feier der Stadt Krems im Jahr 1995. Aus verschiedenen Arbeitsgruppen und der Kremser Jugendplattform wird schließlich 1998  der Verein Jugendtreff Krems gegründet und im Herbst des gleichen Jahres der Jugendtreff Pulverturm eröffnet.

    Im Jahr 2002 wird mit Unterstützung der NÖ Landesregierung der Kremser Jugendentwicklungsplan durchgeführt. Die Ergebnisse dieses Projektes sowie die Befragung von sozialen Einrichtungen unterstrichen den Bedarf an einem niedrigschwelligen Jugendangebot für verschiedene Jugendgruppen.

    Seit der Eröffnung des Jugendzentrums kann das Konzept regelmäßig bedarfsgerecht weiterentwickelt und die Angebote auf die Bedürfnisse der Jugendlichen in Krems abgestimmt werden.

    Arbeitsprinzipien

    Durch szenenspezifische Angebote, Projekte und Veranstaltungen sowie durch den kontinuierlichen offenen Betrieb versuchen wir, unsere Zielgruppen anzusprechen, Beziehungen aufzubauen und die Jugendlichen individuell ein Stück auf ihrem Weg zu begleiten.

    Prinzipien der Arbeit im Jugendzentrum sind

    • Gleichwertigkeit der Geschlechter
    • Wertschätzung und Akzeptanz
    • Hilfe zu Selbsthilfe
    • Wahrung der Anonymität und Freiwilligkeit
    • Parteilichkeit für die Bedürfnisse, Interessen und Rechte der Jugendlichen

    Angebot

    Das Angebot ist für die Jugendlichen kostenlos. Wir sind bestrebt, vor allem den Bedarf jener Jugendlichen abzudecken, welche kaum adäquate Angebote in Krems vorfinden. Die Aktivitäten ermöglichen den Jugendlichen freie Meinungsäußerung und Mitbestimmung.

    Im offenen Betrieb bieten wir den Jugendlichen einen Raum im Stadtzentrum, um sich mit Freunden ohne Konsumzwang zu treffen, die Möglichkeit, neue Menschen kennen zu lernen sowie ihre Freizeit positiv zu gestalten. Wir verstehen es als unsere Aufgabe, zu den Jugendlichen eine tragfähige Beziehung aufzubauen, sie individuell zu fördern, sie in ihrem Alltag bedarfsgerecht zu begleiten sowie ein gesundes Lernfeld zur Erweiterung ihrer Handlungskompetenzen bereit zu stellen.

    Freizeitangebote

    Tischfußball, Dart spielen, Musik, TV, Video, Spiele, Zeitschriften, Internetraum, kochen, diskutieren, tratschen…

    Zudem finden wöchentlich Aktionen in den Bereichen Sport, Bewegung, Kultur, Kunst, Kreativität, Gewalt- und Suchtprävention, Selbstverteidigung, Jobsuche etc. statt.

    Das Atelier im Turm im 1. Stock bietet außerdem Raum für Projekte im Video-, Audio- und Kreativbereich, welches auch von Schulen oder Jugendeinrichtungen genutzt werden kann.

    Zielgruppe

    Unser Angebot richtet sich an Mädchen und Burschen im Alter von 12 bis 21 Jahren, unabhängig von Kultur, Religion oder sozialer Schicht. Unseren Kernbereich stellt die Arbeit mit gefährdeten Jugendlichen dar, die einer Unterstützung bei ihrer Alltagsbewältigung bedürfen und diese nicht woanders erhalten oder sich selbst organisieren können.

    Ziele

    Im Mittelpunkt der Arbeit stehen die individuellen Bedürfnisse, Lebenserfahrungen, Einstellungen, Gewohnheiten, Probleme, Konflikte sowie das Lebensumfeld junger Menschen.

    Wir verfolgen das Ziel, durch einzelne Angebote und Projekte im Jugendzentrum bedarfsorientierte und offene Jugendarbeit zu bieten.

    Durch

    • zur Verfügung stellen eines Raumes ohne Konsumzwang
    • Üben von Handlungskompetenzen in einem betreuten Lernfeld
    • individuelle Information, Beratung und Begleitung sowie
    • fördernder und fordernder Freizeitgestaltung

    werden die Jugendlichen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung positiv gestärkt und begleitet.

    Sie sollen dabei in Ihrer Begabung, Achtung der Menschenrechte und Grundfreiheiten, der eigenen kulturellen Identität und der kulturellen Identität Anderer, einem verantwortungsvollen, gesunden (Sucht- und Gewaltfreiheit) Leben, Toleranz, Gleichberechtigung der Geschlechter, nationalen und religiösen Identitätsfindung und Leben in der natürlichen Umwelt gefördert werden.

    FördergeberInnen


    Stadt Krems www.krems.gv.at

    Team

    Birgit Rampsl

    Mag. (FH) i. A. Sozialarbeiterin, Fachliche Leitung Jugendzentrum Pulverturm

    Jugendzentrum Pulverturm Team Birgit Rampsl
    seit Februar 2008 beim Verein Impulse Krems

    Hauptaufgaben: Leitung Jugendzentrum Pulverturm (niederschwellige Jugendarbeit), Leitung Ferienspiel Krems (Organisation, Planung und Durchführung) sowie Mitarbeit Fachstelle für Integration - Krems Interkulturell (Anlaufstelle, Information, Organisation, Koordination und Vernetzung).

     

    Zoe-Atena Scheck

    B.A., Psychologin

    Jugendzentrum Pulverturm Team Atena Scheck
    seit 2011 beim Verein Impulse Krems

    Hauptaufgaben: niederschwellige Jugendarbeit

    Zusatzqualifikation: 5 Sprachen in Wort und Schrift

     

    Benjamin Bitto

    Sozialarbeiter in Ausbildung


    seit  2014  beim Verein Impulse Krems 

    Hauptaufgaben: niederschwellige Jugendarbeit

    Zusatzqualifikationen: technische Kenntnisse, Fussballtrainer, hauswirtschaftliche Fähigkeiten 


    Kathrin Rohrhofer 

    BA Sozialarbeiterin, Vertretung der Fachlichen Leitung im Jugendzentrum Pulverturm


    seit 2014 beim Verein Impulse Krems

    Hauptaufgaben: niederschwellige Sozialarbeit im Jugendzentrum Pulverturm, Mitarbeiterin in der JUB-Jugendberatung und in der JIB-Jugendintensivbetreuung




    Kontakt

    Jugendzentrum Pulverturm Logo

    Adresse Pulverturmgasse 9 | 3500 Krems | Niederösterreich

    Birgit Rampsl
    Fachliche Leitung
    Telefon : +43 (0)676 840 803 207

    Telefon Team : +43 (0)676 840 803 206

    Email team@pulverturm.at

     

    Öffnungszeiten

    Montag und Mittwoch 14.00 bis 18.00 Uhr

    Freitag und Samstag  14.00 bis 18.00 Uhr