Jugendintensivbetreuung JIB

Die Jugendintensivbetreuung ist eine Maßnahme zur „Unterstützung der Erziehung“ im Auftrag der Kinder- und Jugendhilfe des Landes NÖ. Dieses Angebot richtet sich an Mädchen und Burschen im Alter von 12 bis 18 Jahren, welche von den Kinder- und Jugendhilfeabteilungen des Magistrates sowie der Bezirkshauptmannschaft Krems zugewiesen werden.

Die Jugendintensivbetreuung versteht sich als flexibles, individuell abgestimmtes Betreuungsangebot, das im Einzelsetting 1 bis 2mal pro Woche stattfindet. Zu Beginn der JIB werden gemeinsam mit den Jugendlichen in Kooperation mit den Erziehungsberechtigten sowie mit den zuständigen Betreuer*innen der Kinder- und Jugendhilfe die Betreuungsziele festgehalten. Mögliche Ziele können beispielsweise Unterstützung bei familiären Schwierigkeiten, bei der Verselbständigung, Begleitung am Ausbildungsweg, bei der Verbesserung der Beziehungsfähigkeit oder des Freizeitverhaltens sein.

Eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit der Kinder- und Jugendhilfe, anderen betreuenden Einrichtungen, Arbeitgeber*innen, Eltern bzw. anderen relevanten Bezugspersonen ist dabei förderlich. Arbeitsorte sind die Anlaufstelle am Bahnhofsplatz 19, der Wohnort der Jugendlichen aber auch die gesamte Lebenswelt der jungen Menschen.

 

Team: Fachliche Leitung Mag. (FH) Judith Schönauer

Soz.Päd. Anita Kastberger

DSA Karin Kaltenberger

Kathrin Rohrhofer, BA für soziale Arbeit

DSA Ronald Sommerlechner