Benefizkonzert zugunsten von ...

Ready for school - individuelle Lernförderung und Stärkung von Kindern

Die weltweite Coronavirus-Pandemie hat neben gesundheitlichen Schäden und erheblichen wirtschaftlichen Verlusten auch massive soziale Beeinträchtigungen zur Folge. Neben Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit und Einkommensverlusten gehen soziale Isolierung infolge der Schutzmaßnahmen oder Homeschooling und Rollenüberlastung der Eltern einher.

Beengte Wohnraumverhältnisse, soziale Missstände, psychische Erkrankung oder ein geringes Maß an Grundbildung fördern ein soziales Ungleichgewicht, welches durch den Lockdown und folgende Covid-Schutzmaßnahmen verschärft wurde. Sprachbarrieren, fehlende technische Ausstattung und Bildungsmangel erschweren es zudem den Eltern, dass sie ihre Kinder bei der Bewältigung des Schulalltages adäquat unterstützen. Auch zahlreiche Kinder in Krems haben so in den letzten Monaten den Anschluss an den Lehrplan verloren.

Öffentliche und soziale Dienstleister sind mehr denn je gefordert, Kinder bei ihrem Wiedereinstieg in den Schulalltag – verbunden mit sozialem Anschluss und Alltagsstruktur – entsprechend zu unterstützen. Neben der 2-wöchigen Sommerschule bedarf es weiterer Maßnahmen um sie nachhaltig zu fördern und individuell zu stärken.

Der Verein Impulse Krems bietet in Zusammenarbeit mit den städtischen Volksschulen und Horten ab September freiwillige Lerngruppen zur Festigung der Unterrichtssprache sowie zum Aufholen individueller Lernrückstände an, damit dem Unterricht gefolgt werden kann. In Kleingruppen werden 2 bis maximal 4 Schüler*innen direkt in den Bildungseinrichtungen oder in der Fachstelle für Integration von geschulten Mitarbeiter*innen gefördert und bedarfsgerecht begleitet.